Die häufigsten Fehlerquellen bei einem Bußgeldbescheid

www.bussgeld-blitzer.de präsentiert Ihnen: häufige Fehlerquellen bei Bußgeldbescheiden

Verkehrsrechtsexperten gehen davon aus, dass mindestens die Hälfe bis hin zu 80 Prozent der Bußgeldbescheide fehlerhaft sind und somit auf juristischem Wege angegriffen werden können.

Nachfolgend präsentieren wir Ihnen einige der häufigsten Fehlerquellen bei Bußgeldbescheiden:

  • Unscharfes Foto: das Blitzerfoto ist unscharf und der Fahrer darauf nicht eindeutig zu erkennen
  • Messfehler: häufig führen Messfehler, bedingt durch eine falsche Aufstellung des Blitzers zu einer angreifbaren Fehlerquelle
  • Schulungsproblematik: Polizisten, die die technisch durchaus anspruchsvollen Geräte bedienen, müssen eine entsprechende Schulung nachweisen; m.a.W.: war ein Polizist nicht ordentlich geschult, darf die Messung nicht in einem Verfahren verwendet werden
  • Eichfehler: Messungen, die mit nicht-geeichten Geräten durchgeführt werden, dürfen in einem Verfahren ebenfalls nicht verwendet werden

Lassen Sie die Verkehrsrechtsexperten der Rechtsanwaltskanzlei Ihren Bußgeldbescheid kostenlos und unverbindlich auf mögliche Fehlerquellen überprüfen. Wie? – Ganz einfach: füllen Sie das Formular auf dieser Seite aus, laden Sie Ihren Bußgeldbescheid hoch und unser Fachanwalt für Verkehrsrecht – Dr. Christian Kotz – wird Ihren Bußgeldbescheid auf mögliche Fehlerquellen überprüfen und Ihnen binnen 24 Stunden eine Einschätzung der Erfolgsaussichten eines Einspruchs – völlig kostenlos und unverbindlich – mitteilen.

Jetzt kostenlos prüfen lassen

Nehmen Sie sich nur 5 Minuten Zeit um das folgende Formular auszufüllen.

Formular ausfüllen
P1040421